Installation Ihrer BoxCTRL-Antriebe

Rollladen-Komfort, spielend leicht in Fahrt gebracht


Das Großartige an BoxCTRL: Frei nach dem Motto „Do it yourself“ können geschickte DIY-Talente und Hobby-Handwerker den Einbau ihrer Antriebe in den Rollladenkasten selbst durchführen. Damit Sie bestens vorbereitet sind, bietet Ihnen die nachstehende Grafik eine Einführung in grundlegende Begriffe und Funktionen der einzelnen Rollladenkasten-Elemente.

Damit es danach sofort ans Werk gehen kann, helfen Ihnen unsere Video-Tutorials bei der Vorbereitung, Inbetriebnahme und Konfiguration Ihrer BoxCTRL-Antriebe. Lust auf automatisierten Komfort der Extraklasse? Nehmen Sie es selbst in die Hand!

Installation Grafik
installation-rollladenkasten
  1. Auf der Seite mit dem Antrieb wird das Antriebslager seitlich im Rollladenkasten befestigt.
  2. Der „Motor“ des BoxCTRL-Antrieb sitzt immer nur auf einer Seite der Welle. Auf eben dieser Seite muss sich auch der Stromanschluss befinden.
  3. Mitnehmer passen Rohrmotoren akkurat in die Wickelwelle ein. Der Mitnehmer sitzt hierbei formschlüssig in der Welle und bewirkt die Kraftübertragung des Antriebs auf sie.
  4. Die Wickelwelle wird vom Antrieb in Gang gesetzt, anschließend wickeln sich die Lamellen um sie herum. Die gängigste Wickelwelle in Deutschland ist die „SW60“.
  5. Der Rollladenkasten ist das Gebilde um den Rollraum. Im hochgezogenen Zustand befindet sich in ihm der Rollladenpanzer samt Welle.
  6. Die Aufhängefedern stellen eine Verbindung zwischen Wickelwelle und Rollladen-Lamellen her. Sie sind flexibel und legen sich in aufgewickeltem Zustand um die Wickelwelle herum.
  7. Die Rollladen-Lamellen (auch Rollladenstäbe) sind gelenkig miteinander verbunden und wickeln sich um die Wickelwelle. Dies ist der von außen sichtbare Teil des Rollladens. Die Lamellen in ihrer Gesamtheit werden auch als Rollladenpanzer bezeichnet. Sie werden überwiegend in Kunststoff oder Aluminium ausgeführt.
  8. Auf der gegenüberliegenden Seite des Antriebs befindet sich das Gegenlager. Es sorgt dafür, dass die Wickelwelle hier frei drehen kann.

BoxCTRL-Antriebe einbauen


Von der Antriebs- und Gegenlager-Montage über den Wickelwellen-Zuschnitt bis hin zu Einbau, Ausrichtung und elektrischem Anschluss: In diesem "Schritt für Schritt"-Tutorial erfahren Sie, wie und mit welchem Werkzeug Sie Ihre BoxCTRL-Antriebe ganz einfach selbst montieren.

Programmierung der Endlagen mit einem Einfach-Taster


In diesem Video erfahren Sie, wie Sie Endlagen Ihres BoxCTRL-Antriebs mit einem herkömmlichen bedrahteten Einfach-Taster programmieren und löschen können.

Programmierung der Endlagen und Konfiguration über die AVM FRITZ!Box


Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre BoxCTRL-Antriebe mit der FRITZ!Box verbinden, die Endlagen Ihres Rollladens über die Bedienoberfläche der FRITZ!Box programmieren und den Vierfach-Taster FRITZ!DECT 440 für die Rollladen-Steuerung konfigurieren. 

Installation eines bedrahteten Einfach-Tasters

Bei der Installation Ihres einpoligen Einfach-Tasters wird die braune Ader des Antriebs über den Einfachtaster mit der Phase der Netzzuleitung verbunden. Der Taster darf die ersten 5 Sekunden, nachdem die Netzspannung eingeschaltet wurde, nicht bedient werden. Danach kann der Antrieb über den Einfachtaster über die Befehlsfolge Auf, Stopp, Ab, Stopp usw. bedient werden.

Achtung!

Elektroanschlüsse dürfen nur von einer Elektrofachkraft durchgeführt werden.
Vor der Montage ist die Stromzuleitung spannungsfrei zu schalten und zu sichern. Bitte geben Sie die beiliegenden Anschlussinformationen - aus der Bedienungsanleitung des Gerätes - dem ausführenden Elektroinstallatuer.

Installation Support


Support

Sie wollen, dass sich unsere qualifizierten Partner um die Installation Ihrer BoxCTRL kümmern? Kein Problem!


Fachhandwerker in Ihrer Nähe

Installation Kontakt


Wir sind für Sie da

Sie haben Fragen rund um die Installation oder Inbetriebnahme Ihrer BoxCTRL? Unsere Service-Mitarbeiter helfen Ihnen gerne weiter!


Kontakt aufnehmen